Startseite
Aktuelles
Enneagramm Expert Training
Coaching
Leitung
Termine
Kontakt / Impressum
Links

Feedback zur Ausbildung Coach EN

Die Ausbildung war für mich eine sehr grosse persönliche und berufliche Bereicherung. Den beiden Kursleitern ist es gelungen, eine sehr vertrauensvolle, offene und ausgesprochen unterstützende Arbeitsatmosphäre zu schaffen.

Das Erlernen der Coaching-Arbeit vor allem mit Hilfe des Enneagramms und weiteren Instrumenten was ausserordentlich vielseitig, spannend und sehr lehrreich. Der ganzheitliche Lernansatz über die eigene Erfahrung machte die Ausbildung zusätzlich reichhaltig. So war es für mich immer wieder leicht möglich, alte Muster loszulassen und Neues auch im Alltag auszuprobieren. Ich kann diese Ausbildung allen empfehlen, welche über den Rand des Alltäglichen hinaus neue Erfahrungen machen möchten.

Arthur Benz

4 Module zu je drei Tagen in den Jahren 2011 und 2012. Dazu 30 Coachinggespräche unter Supervision und eine Fallarbeit.Die Zertifizierung findet am 15. Januar 2013 in Luzern statt.

„Die Ausbildung hat meinen persönlichen und beruflichen Weg sehr bereichert. Marcel Sonderegger und Norbert Häg arbeiten fundiert und verstehen es, Theorie und Praxis optimal zu vernetzen. Ich fühle mich deshalb gestärkt, als Coach zu arbeiten und Menschen in ihren unterschiedlichen Lebenssituationen zu begleiten.”

Pia Maria Brugger Kalfidis, Betriebswirtschafterin FH / Gemeindeschreiberin

„‚Learning by doing’ ist der Leitsatz dieser Coaching-Ausbildung. Mit dem Üben beginnt alles. Hier darf man Methoden ausprobieren und Fehler machen. Hier übt man auch an sich selber und erfährt dadurch die unterstützende Wirkung eines achtsamen Coachings.”

Dr. sc. nat. Renate Bürgin Schaller

„Die Ausbildung zum Coach EN war eine wertvolle Entwicklungshilfe und Inspirationsquelle auf meinem persönlichen Wachstumsweg. Durch die Arbeit mit dem Enneagramm lernte ich mich besser kennen und konnte auch Mitmenschen echter und liebevoller begegnen. Im Berufsalltag als Lehrerin entwickelte ich mehr Liebe zu den Schülerinnen und Schülern. Ich kann nun mit einer neu gewonnen Haltung dazu beitragen, persönliche Ressourcen aufzuspüren und zur Entfaltung zu bringen. Dabei sind die behandelten Themen „Transaktionsanalyse“ und „gewaltfreie Kommunikation“ wichtige Werkzeuge.
Die vertraute und offene Atmosphäre in der Ausbildungsgruppe und die ermutigende und kompetente Leitung von Norbert und Marcel waren sehr wertvolle Erfahrungen, die mir viel bedeuten.
Durch die Einzelcoachings (Supervision) wurde ich immer wieder selber berührt und durfte an Lebensgeschichten und somit am Geheimnis des Lebens als solches teilhaben.”

Katrin von Arx, Sek.-Lehrerin und Inhaberin Lebensraum-Coaching

Sursee, 17. Dezember 2012

[top]

 

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Aktuelle Seminartermine
30.11. bis 02.12.2017
Coaching Expert Training –
Coaching I (Basisthemen)


Sie lernen die 4 Phasen des Coachingprozesses und die 4 Prinzipien des Coaching-Lernens kennen. [...]

[mehr]

03.05. bis 05.05.2018
Coaching Expert Training –
Coaching II (Kernkompetenzen)


Grundhaltungen und Werkzeuge des Coachings:
Aufbau von Gesprächen, Aktives Zuhören, Präsenz, Balance, Empathie und Abgrenzung [...]

[mehr]

[Neuer Termin folgt!]
Enneagramm Expert Training – Teil I: Basisthemen - Subtypen

Die einzelnen Persönlichkeitsstrukturen werden ausführlich studiert, in Form von Meditationen, Befragung und Typgruppen. Danach werden die Subtypen gründlich behandelt und die eigenen Erfahrungen ausgetauscht. [...]

[mehr]

08.03. bis 10.03.2018
Enneagramm Expert Training – Teil II: Typenbefragungstraining

Die mündliche Tradition nach Helen Palmer ist eine gute Methode, Verhaltensmuster ins Bewusstsein zu bringen, gute Selbstbeobachter können dadurch ihre Leidenschaft und ihre Schlüsselverhaltensweisen beschreiben. [...]

[mehr]

[Neuer Termin folgt!]
Enneagramm Expert Training – Teil III: Wachstum


Das Wissen des Enneagramms ist traditionell nur mündlich weitergereicht worden. Seine Wurzeln sind viel älter als die Psychologie und die Gültigkeit reicht über alle Kultur-, Bildungs- und Glaubensgrenzen hinweg. [...]

[mehr]