Startseite
Aktuelles
Enneagramm Expert Training
Coaching
Leitung
Termine
Kontakt / Impressum
Links

Enneagramm Expert Training (EET)

Ein Persönlichkeitsmodell

'Ennea' kommt aus dem griechischen und heißt neun, 'Gramma' heißt punkt, es ist also ein Neunpunktesystem. Das Enneagramm ist eine Typenlehre, ein Modell das neun verschiedene Persönlichkeitstypen menschlicher Entwicklung beschreibt.

Es ist ein sehr altes System spiritueller Psychologie und führt zu einem tieferen Verständnis der Persönlichkeitsstruktur. Es ermöglicht einen besseren Einblick in die individuellen charakteristischen Eigenschaften des Menschen, um so mehr, über den eigenen Persönlichkeitstyp zu erfahren.

Woher kommt das Enneagramm?

Das Enneagramm ist einige tausend Jahre alt. Es wird einer Bruderschaft von Wahrheitssuchern zugeschrieben die es als Werkzeug der geistlichen Begleitung eingesetzt haben. Es wurde geheim gehalten und immer nur mündlich weitergegeben von einem Meister zum anderen. Im Westen wurde es 1916 zuerst durch den Armenier G. I. Gurdijeff bekannt.

In den frühen 70er Jahre lehrte Oscar Ichazo, Gründer der Arica Schule, das Enneagramm. Seit dem wurde das Enneagrammsystem hauptsächlich von Psychologen intensiv studiert und weiterentwickelt.

In den letzten 15 Jahren ist das Enneagramm über den Psychologenkreis hinausgewachsen und wurde ein sehr gutes Werkzeug der geistlichen Begleitung in den christlichen Kirchen. Jetzt wird es auch immer mehr in Management und der Industrie angewandt.

[top]

Was verbirgt sich hinter der Lehre des Enneagramms?

Das Enneagramm ist eine Typenlehre. Einfache Typologien basieren auf allgemeine Gegebenheiten, wie: weiblich und männlich, hell und dunkel, gut und böse. Die Chinesen unterscheiden zwischen Yin und Yang, die als feminin  und maskulin gedeutet werden. Platon unterscheidet drei Kategorien: Vernunft, Gefühl und Begehren. Hippokrates unterscheidet die vier Elemente Luft, Erde, Feuer und Wasser und damit die Zuordnung zu den vier Temperamenten Sanguiniker, Choleriker, Melancholiker und Phlegmatiker. Diese Vierer-Einteilung findet man bei Jung in Denken, Fühlen, Intuition, und Empfinden. In den vier Grundformen der Angst unterscheidet Riemann den schizoiden, zwanghaften, hysterischen und depressiven Typ.

Eine Fünfer-Typologie findet man in China und Tibet. Das chinesische System enthält Erde, Wasser, Feuer, Metall und Holz, das tibetanische Erde, Wasser, Feuer, Luft und Geist.

Das Neuner-System ist im Enneagramm beschrieben, ausgehend von drei Zentren Kopf, Herz und Bauch und davon je eine introvertierte und eine extrovertierte Ausgabe des zentralen Typs.

Schließlich eine Zwölfer-Einteilung der Astrologie, sie ist in allen Kulturen bekannt.
Das Enneagramm zeigt, im Vergleich zu den meisten anderen Typologien die nur beschreiben, einen Weg eine Möglichkeit sich weiterzuentwickeln. Das Enneagramm gibt mir eine Richtung zu dem höheren Aspekt meines Seins, um so zu werden wie ich gedacht bin. Es lädt mich ein mich zu entwickeln, ganz konkret, meinem Typ entsprechend.

[top]

Birgt ein solches System auch Gefahren?

Wie bei jeder Typologie, so gibt es auch bei dem Enneagramm kritische Punkte. Es ist die Gefahr, dass ich die Welt in neun Schubladen einteile und versucht bin, jeden oder jede in eine dieser neun Schubladen zu stecken. Anfangs ist auch die Neigung da, das Enneagramm auf ein Gesellschaftsspiel zu reduzieren, indem ich mit Freunden und Bekannten sehr locker damit umgehe in der Art: „Das ist ja typisch drei, fünf oder acht“. Das Enneagramm kann sicherlich auch missbraucht werden, indem ich andere manipuliere, z. B. zu einem Helfertyp sage: „Ich brauche dich“. Dies ist ein sehr verantwortungsloser Umgang und es hatte sicher seine Gründe, warum das Enneagramm so lange geheim gehalten wurde.

Wie kann mir das Enneagramm zum persönlichen Wachstum weiterhelfen?

Das Enneagramm dient zunächst der Selbstklärung. Es hilft sich selbst besser kennenzulernen und zeigt zum einen meine Gaben und Talente und zum anderen wie mir diese Gaben auch zur Falle und zur Fixierung werden können. Oft sind es die schmerzlichen, ängstlichen, zornigen, die nicht „salonfähigen“ Aspekte unserer Innenwelt, die wir lieber ausblenden oder auf andere projizieren um sie dort zu bekämpfen.

Persönliches Wachstum findet dann statt wenn ich mich voll und ganz so akzeptiere und meine „weniger schönen“ Seiten bzw. meine Schattenseiten annehme. Gerade da gibt mir das Enneagramm die Sprache, die mir hilft meine Schwachstellen bewusst zu machen. Ich kann nur an den Teilen meiner Persönlichkeit arbeiten die mir bewusst sind. Das ist ein sehr schmerzhafter Prozess. Das Leben bringt mich unweigerlich an meine Grenzen, meistens in der zweiten Lebenshälfte, und ich habe die Chance zu reifen durch Krankheit, Arbeitsplatzverlust oder Tod eines lieben Menschen. Hilfreich sind in solchen Situationen, das Gespräch mit anderen und das persönliche Gebet. Ich bin von dem der mich geschaffen hat angenommen, voll und ganz und zwar so wie ich jetzt im Moment bin.

[top]

Wie kann mir das Enneagramm in meiner Partnerschaft helfen?

Das Enneagramm will uns helfen, zunächst mir selber auf die Spur zu kommen: Wie bin ich gestrickt? In der Partnerschaft kann ich sehen wie bist du gestrickt und wie ist unsere Beziehung gestrickt. Es zeigt auf welche Art und Weise mein und dein Muster in unsere Beziehung hineinspielt, sowohl im „guten“, als auch im „bösen“.

In der Beziehung hilft es sich gegenseitig besser zu verstehen, Unterschiedlichkeiten zu akzeptieren und Missverständnisse zu überwinden. Es kann so zu einem befreienden Umgang mit mir und mit dem Partner führen und lässt die Beziehung zufriedener gestalten.

Das Enneagramm zeigt uns die vielerlei alltäglichen und menschlichen Selbstverstrickungen, Verwicklungen und Wechselwirkungen, in die du und ich hineingeraten, zunächst ohne es zu wissen oder zu wollen. Wir laufen 80-90 % in unserem Alltag auf „Automatik“, also unbewusst. Durch die Kenntnis des Systems machen die vielen Kleinigkeiten die mich am anderen stören, dann auf einmal Sinn, ja es ist klar warum in bestimmten Situationen sie oder er, so und nicht anders reagieren bzw. reagieren können.

Wie können wir unsere eigene und gemeinsame Entwicklung fördern, nachdem wir unsere Muster und Verstrickungstendenzen klarer sehen und sie auch ausgesprochen haben?

Die Arbeit mit dem Enneagramm kann uns gerade hier helfen zu klären, an welchen Punkten wir uns ständig reiben, weil wir so verschieden sind. Es macht uns bewusst wie viel Toleranz wir uns und unseren Partnern gegenüber entgegenbringen und was uns von unserem Muster her gesehen daran so schwer fallen.

Das Enneagramm will uns einladen, uns zu zweit oder zu mehreren auf einen Entwicklungsweg zu begeben, der uns in die Lage versetzt, uns von innen her (innerer Beobachter) wahrzunehmen, miteinander darüber zu sprechen, um so Konflikte, Missverständnisse und Verwicklungen zu klären und zu bearbeiten.

Das einfühlsame Verstehen zielt zunächst auf das eigene Erleben, auf das eigene Verhalten und seine versteckten Motive auf das eigene Muster. Gerade in der Partnerschaft ist es unwahrscheinlich befreiend vom Partner das Angenommensein zu erfahren, obwohl oder gerade, weil sie oder er mich jetzt von innen her kennt.

Das Enneagramm möchte eine Hilfe geben, den Partner von seinem (anderen) Muster her zu sehen und zu verstehen. Wenn wir so innerlich dazu kommen, nicht mehr alles so persönlich zu nehmen, können gegenseitiger Respekt, Toleranz und Versöhnung in der Beziehung eine Chance bekommen.

„Ich kann dich von mir unabhängig, in deiner Eigenart genauer verstehen und dich so annehmen und akzeptieren.“

Genau darin liegt die Chance als Paar sich mit dem Enneagramm zu beschäftigen. In einem geschützten Raum sich gegenseitig den Spiegel vorzuhalten, um zu verdeutlichen, jeder besitzt nur ein Neuntel der ganzen Wahrheit. Es gibt noch acht andere Möglichkeiten die Welt zu sehen.

[top]

Menschliche Unterschiedlichkeit wertschätzen

Wir gehen davon aus, dass jeder Mensch eine besondere Begabung und eine eigene Biographie hat, jeder Mensch ist einzigartig. Dennoch können wir durch das Enneagramm unseren persönlichen Wahrnehmungsstil, unsere Leidenschaft und unsere daraus resultierenden Handlungsstrategie aufdecken. Es eröffnet uns einen persönlichen und präzisen Weg, wie wir unser volles Potential entwickeln können. Wir können sogar etwas über unsere natürliche Intelligenz lernen.

Zuerst können wir die Expertise wertschätzen, die wir bisher durch unsere persönliche Wahrnehmungsstil erworben haben. Dabei können wir bald erkennen, dass wir in einer Art Wahrnehmungsschublade stecken, die unsere Denk – Fühl – und Handlungsmöglichkeiten einschränkt. Wir entdecken auch, dass Ähnlichkeiten und Unterschiede zu anderen Menschen nicht so zufällig sind wie wir dachten. Wir werden neugierig auf andere Sichtweisen und Strategien, weil wir dadurch lernen und unsere Sichtweise und Handlungsmöglichkeiten erweitern können.

In Zeiten der voranschreitenden Globalisierung brauchen wir Modelle, die uns als Menschen erfassen und verbinden. Das Enneagramm erlaubt uns, anders zu sein und gerade deshalb wertvoll innerhalb des Gesamtsystems Mensch und auf der Ebene Mensch, unabhängig von Nationalität, Kulturkreis oder Religion.

[top]

 

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Aktuelle Seminartermine
30.11. bis 02.12.2017
Coaching Expert Training –
Coaching I (Basisthemen)


Sie lernen die 4 Phasen des Coachingprozesses und die 4 Prinzipien des Coaching-Lernens kennen. [...]

[mehr]

03.05. bis 05.05.2018
Coaching Expert Training –
Coaching II (Kernkompetenzen)


Grundhaltungen und Werkzeuge des Coachings:
Aufbau von Gesprächen, Aktives Zuhören, Präsenz, Balance, Empathie und Abgrenzung [...]

[mehr]

[Neuer Termin folgt!]
Enneagramm Expert Training – Teil I: Basisthemen - Subtypen

Die einzelnen Persönlichkeitsstrukturen werden ausführlich studiert, in Form von Meditationen, Befragung und Typgruppen. Danach werden die Subtypen gründlich behandelt und die eigenen Erfahrungen ausgetauscht. [...]

[mehr]

08.03. bis 10.03.2018
Enneagramm Expert Training – Teil II: Typenbefragungstraining

Die mündliche Tradition nach Helen Palmer ist eine gute Methode, Verhaltensmuster ins Bewusstsein zu bringen, gute Selbstbeobachter können dadurch ihre Leidenschaft und ihre Schlüsselverhaltensweisen beschreiben. [...]

[mehr]

[Neuer Termin folgt!]
Enneagramm Expert Training – Teil III: Wachstum


Das Wissen des Enneagramms ist traditionell nur mündlich weitergereicht worden. Seine Wurzeln sind viel älter als die Psychologie und die Gültigkeit reicht über alle Kultur-, Bildungs- und Glaubensgrenzen hinweg. [...]

[mehr]